• -20% auf alle Roséweine (Sonderwochen)
  • 5% Neukunden-Rabatt mit NEUKUNDE_XZW

Maison Chanzy • Clos de la Roche Grand Cru

Clos de la Roche Grand Cru, Maison Chanzy
147,64 € * 184,55 € * (20% gespart)
Inhalt: 0.75 Liter (196,85 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

40 Jahre Vinum-Jubiläumsausgabe
Gratis-Ausgabe ab 150€ Bestellwert!

Flasche
  • FR04-013-01

Details zu "Clos de la Roche Grand Cru 2014"


Land: Frankreich Jahrgang: 2014 Farbe: Rot
Anbaugebiet: Burgund Lagerfähig bis: 2050 Rebsorte: Pinot Noir
Appellation: Clos de la Roche Flaschengrösse: 0,75l Geschmack: trocken
Klassifikation: Grand Cru Alkoholgehalt: 13,0% vol Allergene: enthält Sulfite

Inverkehrbringer: Domaine Chanzy • 1 Rue de la Fontaine • 71150 Bouzeron • Frankreich
Maison Chanzy - das Beste aus Burgund mit 11 Grand Cru's und 13 Premier Cru's Das Weingut... mehr

Produktinformationen "Clos de la Roche Grand Cru"

Maison Chanzy - das Beste aus Burgund mit 11 Grand Cru's und 13 Premier Cru's

Das Weingut Chanzy ist Eigentümer von 80 Hektar Land, die sich über die drei burgundischen Côtes verteilen. Ein Großteil der Reben befindet sich in der Côte Chalonnaise und hat eine historische Präsenz in Bouzeron. Während der gesamten Saison ist es das Ziel, die biologische Vielfalt und das Ökosystem der Weinberge zu schützen weshalb ein nachhaltiger und ökologischer Weinanbau betrieben wird. Die Arbeit wird tagtäglich mit viel Leidenschaft durchgeführt. Alle Weine der Domaine Chanzy werden in sorgfältig ausgewählten Fässern ausgebaut, um die Identität jedes unserer "Terroirs" zu erhalten. Jeder Wein wird sorgfältig gehandhabt, indem der Reifungsprozess unter Berücksichtigung des Mondzyklus und unter Einsatz harmonischer Resonanzen vollständig kontrolliert wird - auch Mozart nimmt an diesem Prozess teil. So wird jede einzelne Traube veredelt, um hervorragende Weine zu kreieren. Dieser Aufgabe stellt sich das Team des Weingutes mit Leidenschaft, jedoch immer zielgerichtet. Die Verantwortung ist bei einem talentierten Team, das sich über mehrere Generationen einen Wissensschatz über das Burgund angeeignet hat, in den besten Händen. So werden die verlorenen Schätze der Côte Chalonnaise geborgen.

Herkunftsbezeichnung Grand Cru (großes Gewächs)

"Grand Cru" ist eine Herkunftsbezeichnung und verweist auf die 1. Klasse Weine der Bourgogne. Grand Crus stammen von den besten Weinlagen. Dabei kann ein bestimmter Grand Cru von mehreren benach-barten Kommunen kommen. Dies gilt zum Beispiel für den Corton Grand Cru, der aus den Gemeinden Aloxe Corton, Ladoix-Serrigny und Pernand Vergelesses stammt. Auf der Flasche steht immer "Grand Cru". Rotweine dürfen der Bezeichnung Grand Cru auch den Namen der Lage hinzufügen (Beispiel: Corton Grand Cru–Les Bressandes). In der Côte de Beaune gibt es acht Grand Crus : Corton, Corton Charlemagne, Charlemagne, Montrachet, Chevalier-Montrachet, Bâtard-Montrachet, Bienvenues-Bâtard-Montrachet und Criots-Bâtard-Montrachet. Die Romanée-Conti sind wohl die berühmtesten Grand Crus Burgunds. Da die durchschnittliche Produkti-on dieser Weine jedoch bei lediglich 5980 Flaschen pro Jahr liegt, haben nur wenige Weinliebhaber die Möglichkeit sie zu kosten.

Appellation Clos del la Roche

Vom Namen Clos del la Roche ließe sich aufgrund des Begriffes Clos ableiten, dass der Ort einmal von einer Stadtmauer umgeben war. Doch es gibt keine Hinweise darauf. Im Mittelalter war Clos eine Bezeichnung für eine Weinlage in Burgund. Dr. Jules Lavalle stufte den Weinberg im Jahr 1855 als Première Cuvée ein, was eine Lage ersten Ranges bezeichnet. Im Jahr 1936 erhielt der Clos de la Roche den Status eines Grand Cru. Die Klassifizierung als Appellation Contrôlée schließt auch die benachbarten Grands Crus Bonnes Mares und Clos Saint-Denis mit ein. Mit der Erweiterung durch mehrere Nachbarlagen vergrößerte sich der Clos de la Roche von 4,6 auf 15,35 ha. Der Clos Saint-Denis besteht normalerweise nur aus Pinot Noir. Weitere Rebsorten sind Pinot Liébault und Pinot Beurot. Zugelassen sind bis zu 15 Prozent weiße Trauben (Chardonnay, Pinot Gris und Pinot Blanc). Der Wein muss mindestens 11,5 Prozent Alkohol haben. Wie in Burgund üblich, ist die Chaptalisation zugelassen. Als jährliche Ertragsrichtlinie sind 35 hl Wein pro ha festgelegt. Eine Überschreitung dieses Wertes um höchstens 20 Prozent ist erlaubt. Weinkenner erkennen die Weine des Clos de la Roche als die kraftvollsten, tiefsten und langlebigsten von Morey-Saint-Denis an. Der Wein guter Jahrgänge hat eine dunkle rubinrote Farbe, ein komplexes, fruchtiges Aroma und ist geschmacklich sehr intensiv.

Verkostungsnotizen Clos de la Roche Grand Cru

Die Rottöne variieren von reinem Rubin, bis zu schwarzer Tulpe und sind oft recht intensiv. Reife Früchte und Gewürze sind häufig die Hauptzutat des Buketts, das durch Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren oder schwarze Johannisbeeren modifiziert wird. Diese raffinierten und gut gemischten Aromen entwickeln sich mit der Zeit zu Kirschen, eingemachten Früchten, Leder und Fell sowie Wild- und Walddüften. Am Gaumen ist der Wein samtig und vornehm - der Pinot Noir in der Spitze seiner Form. Der Wein mag in seiner Jugend ein wenig streng erscheinen. Er braucht Zeit in der Flasche, um Struktur und fleischige Textur zu entwickeln. Dieser Wein ist oft körperreich und üppig.

Weiterführende Links zu "Clos de la Roche Grand Cru"

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

Kundenbewertungen für "Clos de la Roche Grand Cru"

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutz