• -20% auf alle Roséweine (Sonderwochen)
  • 5% Neukunden-Rabatt mit NEUKUNDE_XZW

Knipser • Kirschgarten 2017 Großes Gewächs (GG) Weißburgunder

Kirschgarten 2017 Großes Gewächs (GG) Weißburgunder
26,32 € *
Inhalt: 0.75 Liter (35,09 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Flasche
  • DE01-002-03.17

Auszeichnungen

James Suckling201795
Falstaff201793
Eichelmann201793
Vinum201793

Details zu "Kirschgarten 2017 Großes Gewächs (GG) Weißburgunder 2017"


Land: Deutschland Jahrgang: 2017 Farbe: Weiss
Anbaugebiet: Pfalz Lagerfähig bis: 2029 Rebsorte: Weissburgunder
Appellation: Laumersheim Flaschengrösse: 0,75l Geschmack: trocken
Klassifikation: VDP.Grosse Lage Alkoholgehalt: 14,0% vol Allergene: enthält Sulfite

Inverkehrbringer: Weingut Knipser • Hauptstraße 47 • 67229 Laumersheim • Deutschland
Weingut Knipser - Die Familie mit dem höchsten Qualitätsanspruch Die Familie Knipser stammt... mehr

Produktinformationen "Kirschgarten 2017 Großes Gewächs (GG) Weißburgunder"

Weingut Knipser - Die Familie mit dem höchsten Qualitätsanspruch

Die Familie Knipser stammt ursprünglich aus Südtirol. Im 16. Jahrhundert wurde das Meraner Bürgergeschlecht zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Im Jahr 1573 war ein Gaudenz Knipser Stadtbaumeister und Ratsmitglied von Meran. Noch heute führt die Familie ein Familienwappen, welches ihr Erzherzog Ferdinand 1582 in Innsbruck verlieh. Im Jahr 1615 wanderte Johann Georg Knipser, ein Enkel von Gaudenz Knipser, in die Rheinpfalz aus. In Bockenheim und Wachenheim gründete er den pfälzischen Stamm Knipser. Die Familie Knipser lebt seit 1876 in Laumersheim. Typisch für die Region war ihr landwirtschaftlicher Gemischtbetrieb, der aus Weinbau sowie Obst- und Ackerbau bestand. Die Weine wurden auf dem eigenen Hof gekeltert und dann im Weinhandel verkauft. Bereits im Jahr 1948 war Heinz Knipser einer der ersten Winzer der Region, die Wein in Flaschen abfüllten und direkt an Privatkunden und die Gastronomie verkauften. Sein Sohn Werner Knipser stellte in den 80er Jahren des vorherigen Jahrhunderts gänzlich auf den Weinbau um und machte ihn noch größer. Zu der Zeit begannen Werner und Volker Knipser, die heutigen Inhaber des Weingutes, mit dem Ausbau von Weinen in Barrique-Fässern. Der Rotweinanteil wurde erhöht und bei der Pflanzung neuer Reben setzten sie auf klassische regionale und internationale Sorten sowie auf bestes Pflanzenmaterial. Der Ertrag ist geringer als üblich in dem Gebiet, doch die Winzer orientieren sich an den besten internationalen Weinen, was im Jahr 1993 mit der Aufnahme in den Verband der deutschen Prädikatsweingüter VDP gekrönt wurde.

Laumersheimer Kirschgarten

Der Boden besteht aus Kalkgestein, welches von Löß und Kalkmergel überlagert wird. Die Bodenbeschaffenheit aus magerem Kalkgestein bietet eine erstklassige Rotweinlage und damit ideale Bedingungen für den Anbau von Cabernet Sauvignon-Trauben. Die Weine bilden das Rückgrat der "Cuvée X". Südlich befindet sich die Parzelle "Mergelweg" mit anstehendem Kalkfels. Auf diesem Boden wächst ein kräftiger und komplexer Spätburgunder. Im Kirschgarten wird seit 2009 zudem ein Weißburgunder Großes Gewächs hergestellt.

Die Rebsorte Weißburgunder

Die Pinot Noir-Sorten stammen ursprünglich wahrscheinlich vom Gebiet zwischen dem Genfer See (Schweiz) und dem Rhônetal (Frankreich). Eine Mutation aus dem Pinot Noir, den es vielleicht schon seit 2.000 Jahren gibt, brachte möglicherweise den Pinot Blanc hervor. Im Kanton Wallis in der Schweiz gilt der Pinot Blanc ebenfalls als traditionelle Rebsorte. Dem Orden der Zisterzienser ist es zu verdanken, dass der Pinot Blanc im Mittelalter in den Rheingau gebracht wurde, von wo er sich in ganz Europa ausbreitete. In Frankreich wurde die Sorte erstmals im Jahre 1895 in Burgund beschrieben. Deutsche Ampelographen nahmen bereits im frühen 19. Jahrhundert eine Beschreibung des Weißburgunders vor. Da der Weißburgunder ähnlich hohe Ansprüche an den Boden und das Klima hat, wie der Spätburgunder, wird ihm eine Verwandtschaft mit diesem nachgesagt. Beiden Weinen sind warme, möglichst tiefgründige und kräftige Böden und außerdem exponierte, trocken-warme Lagen am liebsten. Der Weißburgunder ist pflegeleicht und erhält bei einer langen Reifezeit hohe Mostgewichte. Der Weißburgunder wird nicht nur in Deutschland, sondern auch in seinen Nachbarländern angebaut, wie z. B. in Österreich, der Schweiz und in Slowenien. In Frankreich nennt man den Weißburgunder Pinot Blanc und in Italien Pinot Bianco. Stets mehr deutsche Winzer wissen die Qualität dieser edlen Rebsorte zu schätzen. In Deutschland wird der Weißburgunder auf etwa 5.300 Hektar oder 5 Prozent der gesamten deutschen Rebfläche angebaut und immer dort, wo das Klima besonders warm ist. Innerhalb der letzten Jahrzehnte hat sich die Anbaufläche des Weißburgunders in Deutschland verdoppelt. Die größte Anbaufläche befindet sich in Baden mit 1.500 Hektar, gefolgt von Rheinhessen und der Pfalz mit jeweils etwa 1.300 Hektar. In 9 von 13 deutschen Anbaugebieten gehört der Weißburgunder zu den "Classic"-Rebsorten. Der Blaue Burgunder oder Pinot Noir gilt als ursprüngliche Form des Burgunders. Er ist aus einer hellen Knospenmutation des Blauen Spätburgunders entstanden. Durch eine weitere Mutation über den Grauen Burgunder hat sich dann der Weiße Burgunder entwickelt. Die drei echten Burgundersorten sind sich sehr ähnlich. Erst ab der Traubenreife lassen sie sich unterscheiden. Dann entwickeln sie die für sie typische Traubenfarbe sowie ihre Duft- und Geschmackseigenschaften. Die ersten Nachweise über die Existenz des Pinot Blanc stammen aus dem 14. Jahrhundert. Der Wein hat im Glas eine blass bis hellgelb leuchtende Farbe und verströmt einen zitrusartigen Duft. Typisch für den Weißburgunder ist sein nussiges Aroma, welches von Weinliebhabern besonders geschätzt wird. Des weiteren machen sich Noten von Ananas, Apfel, Birne und Quitte bemerkbar. Der Weißburgunder schmeckt hervorragend zu Meeresfrüchten, Kalb, Fisch und Geflügel. Seine angenehme Säure verleiht dem Wein einen frischen Charakter. Ein im Barrique ausgebauter Wein eignet sich zudem als Begleiter zu Speisen aus Lamm und Jungwild und damit als Alternative zum klassischen Rotwein.

Verkostungsnotizen Kirschgarten 2017 Großes Gewächs (GG) Weißburgunder

Weiterführende Links zu "Kirschgarten 2017 Großes Gewächs (GG) Weißburgunder"

Unser Kommentar zu "Kirschgarten 2017 Großes Gewächs (GG) Weißburgunder"

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

Kundenbewertungen für "Kirschgarten 2017 Großes Gewächs (GG) Weißburgunder"

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutz

Deutschland

Pfalz|Weiss
Steinbuckel Großes Gewächs (GG) Riesling
  • James Suckling

  • VDP-Grosses-Gewaechs

Steinbuckel Großes Gewächs (GG) Riesling Knipser

Inhalt 0.75 Liter (35,09 € * / 1 Liter)

26,32 € *

Deutschland

Pfalz|Weiss
Kirschgarten Großes Gewächs (GG) Weißburgunder
  • James Suckling

  • VDP-Grosses-Gewaechs

Kirschgarten Großes Gewächs (GG) Weißburgunder Knipser

Inhalt 0.75 Liter (35,09 € * / 1 Liter)

26,32 € *