• -20% auf ausgewählte Piemont-Weine
  • 5% Neukunden-Rabatt mit NEUKUNDE_XZW

Giribaldi • Langhe Bianco

9,50 € *
Inhalt: 0.75 Liter (12,67 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Gesamtpreis:  €9,50 € *  €11,90 € * (20,17% gespart)
Flasche
  • IT03-021-04

Details zu "Langhe Bianco 2019"


Land: Italien Jahrgang: 2019 Farbe: Rot
Anbaugebiet: Piemont Lagerfähig bis: 2027 Rebsorte: Chardonnay
Appellation: Langhe Flaschengrösse: 0,75l Geschmack: trocken
Klassifikation: DOCG Alkoholgehalt: 13,0% vol Allergene: enthält Sulfite

Inverkehrbringer: Azienda Agricola Giribaldi • Via della Fontana, Bis • 12050 Rodello (CN) • Italien
Giribaldi - Nachhaltiger Weinbau ist Familiensache Das Weingut Giribaldi wurde zu Beginn des... mehr

Produktinformationen "Langhe Bianco"

Giribaldi - Nachhaltiger Weinbau ist Familiensache

Das Weingut Giribaldi wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegründet und produziert seit nunmehr drei Generationen erstklassige Weine. In den Anfangszeiten war die Landwirtschaft eine sehr mühevolle und anstrengende Arbeit, um damit den Lebensunterhalt zu verdienen. Aber Sie erfüllte mit echtem Stolz, wenn es gelang, diesem wunderbaren Land in monatelanger Arbeit die Ernte abzuringen. Diese Menschen liebten ihr Land. Und hatten sich ganz der Aufgabe verschrieben, diesem Land, mit dem sie aufgewachsen waren, den Lebensunterhalt abzuringen. Das Weingut Giribaldi lebt bis heute in dieser Tradition und in Gedanken daran. Mit viel Liebe zum Wein und in der Tradition und in Gedenken an den Vater und den Großvater wird heute mit der gleichen Leidenschaft und Hingabe wie damals produziert. Heute arbeiten auf dem Weingut 10 Familienmitglieder gemeinsam daran, Jahr für Jahr einen neuen hervorragenden Jahrgang zu produzieren. Der Betrieb ist seit 2004 zertifiziert für biologische Produktion.

Die Rebsorte Chardonnay

Chardonnay besteht aus einer Kombination von Gouais Blanc (= Heunisch) und Pinot. Da sich der Pinot Blanc, Pinot Gris und Pinot Noir genetisch sehr ähnlich sind, ist es schwierig, den im Chardonnay enthaltenen Pinot-Typ genau zu bestimmen. Ursprünglich stammt der Chardonnay aus Burgund, wo es eine kleine Gemeinde gibt, die den Namen "Chardonnay" trägt. Dieser Name ist von "Chardon" (franz. für Distel) abgeleitet. Im Jahr 1872 wurde der Chardonnay auf der Weinbauausstellung in Lyon unter seinem Namen eingetragen. Ähnlich dem Weißburgunder und dem Riesling brauchen die Chardonnay-Trauben besondere Bedingungen, um optimal wachsen zu können. Randlagen eignen sich nicht für diese Rebsorten. Ideal sind tiefgründige, kalkige und warme Böden. Die Chardonnay-Reben sind sehr pflegeleicht, da sie winterhart und nicht anfällig für Krankheiten sind. Nur die dünnen Beerenschalen können eine Botrytisbildung begünstigen. Die Reben werden mit großen Abständen gepflanzt, da höhere Stämme zu einer besseren Blühfestigkeit führen. Wie der Weißburgunder reift der Chardonnay im Herbst erst spät und wird kurz vor dem Riesling geerntet. Der Chardonnay hat ähnlich hohe Öchslegrade wie der Weißburgunder. Bei geringen Erträgen können sie auch darüber liegen. Sein Säurewert erreicht in den richtigen Lagen ein vielversprechendes Niveau. Die Rebsorte Chardonnay ist eine der weltweit beliebtesten. Sie ist in so gut wie allen Ländern zu finden, die Weinanbau betreiben und besitzt eine weltweite Anbaufläche, die dreimal so groß ist wie die des Rieslings. In Deutschland wird stets mehr Chardonnay angebaut. In jedem Jahr vergrößert sich die Anbaufläche um bis zu 100 Hektar. Im Jahr 2017 betrug die Gesamtanbaufläche des Chardonnay in Deutschland knapp 2000 Hektar oder 2 Prozent der Gesamt Rebflächen. Chardonnay wird in Deutschland vor allem in der Pfalz und in Rheinhessen auf jeweils 740 Hektar angebaut. Es hat sich gezeigt, dass sich Anbauflächen mit einem traditionell hohen Anteil an Burgundern (wie z.B. am Kaiserstuhl in Baden oder an der Südlichen Weinstraße in der Pfalz) besonders gut für Chardonnay eignen.

Verkostungsnotizen Langhe Bianco

Dieser Chardonnay stammt aus einem 0,68 Hektar großen, nach Südwesten ausgerichteten Weinberg Campo Del Pero auf durchlässigem kalkreichem Mergel-Kalk-Boden. Er liegt in einem hügeligen Gebiet auf 460 Metern Höhe in der Nähe der Gemeinde Rodello. Dieser Weinberg besteht ausschließlich aus Chardonnay mit 4.500 Rebstöcken pro Hektar. Der Wein wird nach der Reifung nochmal mindestens für sechs Monate in Flaschen gelagert, bevor er das Weingut verlässt. Der Langhe Bianco zeigt im Glass eine strohgelbe Farbe mit grünen Reflexen. In der Nase bietet er ein blumiges Bouquet mit kräftigen Noten von Ananas, Vanille und Salbei. Am Gaumen präsentiert er sich frisch und lebendig mit einer großartigen Struktur. Noten von süßer Vanille und intensiven exotischen Früchten wie Passionsfrucht begeistern am Gaumen. Im Abgang langanhaltend und angenehm rund.

Weiterführende Links zu "Langhe Bianco"

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

Kundenbewertungen für "Langhe Bianco"

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutz

Datenschutz