• -20% auf alle Roséweine (Sonderwochen)
  • 5% Neukunden-Rabatt mit NEUKUNDE_XZW

Biondi Santi • Brunello di Montalcino Riserva 1997

Brunello di Montalcino Riserva 1997, Biondi Santi
632,64 € * 730,12 € * (13,35% gespart)
Inhalt: 0.75 Liter (843,52 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Flasche
  • IT01-039-06

Auszeichnungen

Robert Parker199796
Wine Spectator199795
Decanter199795

Details zu "Brunello di Montalcino Riserva 1997 1997"


Land: Italien Jahrgang: 1997 Farbe: Rot
Anbaugebiet: Toskana Lagerfähig bis: 2045 Rebsorte: 100% Sangiovese
Appellation: Brunello di Montalcino Flaschengrösse: 0,75l Geschmack: trocken
Klassifikation: DOCG Alkoholgehalt: 14,5% vol Allergene: enthält Sulfite

Inverkehrbringer: Biondi Santi Franco • Localita Il Greppo 183 • 53024 Montalcino (SI) • Italien
Biondi Santi - das Synonym der Brunello di Montalcino Weine Das Weingut Biondi Santi wurde... mehr

Produktinformationen "Brunello di Montalcino Riserva 1997"

Biondi Santi - das Synonym der Brunello di Montalcino Weine

Das Weingut Biondi Santi wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts von Ferruccio Biondi Santi geführt. Ferruccios Sohn Tancredi wurde 1893 geboren. Er lernte die Geheimnisse der Weinberge und Keller des Weinguts Greppo von seinem Vater, noch bevor er in Conegliano Veneto (Standort einer renommierten Weinbau- und Weinbauschule) Weinkunde studierte. Dort studierte er bei Professor Giovanni Dalmasso und schloss sein Studium der Agronomie an der Universität Pisa ab. Nach dem Tod seines Vaters Ferruccio im Jahr 1917 führte er Greppo alleine weiter, während sein Bruder Gontrano einen Bauernhof in Siena kaufte. Ab den 1920er Jahren hob er Brunello auf ein neues Niveau an Klasse und Prestige und wurde Botschafter für Montalcino und seine Weine. Tancredi Biondi Santi erkannte, dass es notwendig war, die alten Reserven aufzufüllen, deren Niveau fiel. Er entkorkte sie, vergewisserte sich, dass der Wein noch perfekt war, füllte sie mit Wein desselben Jahrgangs auf und verkorkte sie erneut (erstmals 1927 für die Reserven 1888 und 1891). Andere Weingüter auf der ganzen italienischen Halbinsel baten ihn um Rat: vom Lugana-Wein in Desenzano sul Garda über Chianti in Siena bis Fiorano del Principe Boncompagni in Roma und Cirò in Kalabrien. Sein letzter Akt im März 1970 war das Auffüllen seiner alten Flaschen Brunello Reserve 1888 - 1891 - 1925 - 1945 im Weinkeller von Greppo in Anwesenheit von Mario Soldati, Luigi Veronelli und Paolo Maccherini: Wir können definitiv sagen, dass diese Tat, vielleicht besser als jede andere, seine Karriere als erfahrener Önologe darstellt und immer noch die Vorherrschaft, Vielfalt und Typizität von Brunello del Greppo bis heute bestätigt. Brunello di Montalcino Biondi Santi erreichte den Höhepunkt seines Ruhmes und seines Glanzes und genießt bis heute die höchste Wertschätzung der aufmerksamsten und raffiniertesten Kenner weltweit. Franco Biondi Santi, der nach seinem Abschluss in Agrarwissenschaften an der Universität von Perugia die Leitung des Weinguts übernommen hatte, lernte die subtile Kunst der Weinbereitung von seinem Vater und führte das Weingut Greppo mit seiner unvergleichlichen Sammlung von Reserveflaschen weiter. Dies bedeutet jedoch nicht, dass er sich auf den Lorbeeren seiner Vorfahren ausgeruht hat. In der Zwischenzeit hatte die Auszeichnung D.O.C. (eine kontrollierte Herkunftsbezeichnung) andere Winzer ermutigt, Reben anzupflanzen und Techniken zu verbessern, um sich das hervorragende Image von Brunello zu Nutze zu machen. In den letzten Jahrzehnten expandierte auch das Weingut Biondi Santi. Die Zahl der für den Anbau von Brunello registrierten Hektar sind in dieser Zeit exponentiell angestiegen (von 76 Hektar im Jahr 1967 auf 2100 im Jahr 2009), in dieser Zeit hat Franco Biondi Santi die Produktion von Brunello del Greppo von 4 Hektar die bis zum Tod seines Vaters bewirtschaftet wurden, auf jetzt 25 Hektar ausgeweitet. Um den typischen Charakter zu erhalten und die Qualität von Brunello del Greppo zu verbessern, verfolgte er weiterhin strenge, traditionelle Methoden beim Anbau und der Herstellung seiner Weine. Dank der ständigen persönlichen internationalen Werbung für seine Weine ist es Franco Biondi Santi seit 1970 gelungen, das Verständnis und die Wertschätzung für den bemerkenswerten typischen Charakter und die Qualität seines Brunello del Greppo zu schaffen. Die zukünftige Kontinuität von Greppo wird von Francos zwei Kindern, Jacopo und Alessandra fortgeführt, die beide bereits bei Greppo arbeiten.

Brunello di Montalcino Riserva

Damit sich ein Wein Brunello di Montalcino DOCG Riserva nennen darf, ist seine Herstellung strengen Regeln unterworfen. Dies betrifft sowohl das Klima, in dem die Trauben reifen als auch die Lage der Weinberge. Der Brunello die Montalcino Riserva darf zudem erst ab dem 1. Januar, sechs Jahre nach der Ernte verkauft werden. Zuvor ist eine Reifung in Eichenfässern von mindestens zwei Jahren sowie eine zumindest sechsmonatige Flaschenreifung Vorschrift. Nur so kann der Rotwein seine aromatische und vollmundige Struktur entwickeln. Die besonders guten Jahrgänge des Weins besitzen eine jahrzehntelange Lagerfähigkeit. Seinen feinen und eleganten Charakter hat der Wein der Herkunft der Trauben zu danken, die von den besten Lagen stammen. Lediglich 20 Prozent der Brunello-Hersteller hat auch einen Riserva im Sortiment. Dazu gehören unter anderem Ciacci Piccolomini, La Rasina und Biondi Santi.

Verkostungsnotizen Brunello di Montalcino Riserva 1997

Im Jahr 1997 war es eine wirklich hervorragende Ernte. In Greppo war das Wetter äußerst günstig: Der Winter kalt und nass, der Frühling mäßig regnerisch, der Juni und der Juli trocken und heiß, der August heiß mit drei gut verteilten Niederschlägen und der September trocken. Die Trauben waren perfekt, gesund und reif, sehr farbintensiv und der Saft reich an Extrakten, Zuckergehalt und Säure. Die Weinberge liegen auf einer Höhe von 300-500 Metern, die Reben sind über 25 Jahre alt. Im Glas zeigt er eine wundervoll rubinrote Farbe mit starken orangen Reflexen. Die Nase ist ausdrucksstark und es eröffnet sich ein Duft von süßem Tabak, asiatischen Gewürzen und fein poliertem Leder. Am Gaumen ist die Struktur noch imposanter, die Tannine sind hervorragend ausgeprägt, eine faszinierende Note von Vanille und von süßsauren Zitrusschalen, Im Abgang lang und geschmeidig mit Noten von Eisen und Mineralien.

Weiterführende Links zu "Brunello di Montalcino Riserva 1997"

Unser Kommentar zu "Brunello di Montalcino Riserva 1997"

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

Kundenbewertungen für "Brunello di Montalcino Riserva 1997"

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutz